Presseinfo "Koalitionsvertrag in puncto Schienengüterverkehr auf dem richtigen Gleis"

08.02.2018

Koalitionsvertrag in puncto Schienengüterverkehr auf dem richtigen Gleis

Stellungnahme des VPI-Vorsitzenden Malte Lawrenz zu den im Koalitionsvertrag von Union und SPD getroffenen Vereinbarungen zum Schienengüterverkehr:

Ausbau des 740 m Netz, Deutschlandtakt mit Güterverkehrstrassen und Förderung der Forschung und Innovation im Eisenbahnwesen – der Koalitionsvertrag hat viel Gutes zu bieten, um das Potenzial des Schienengüterverkehrs künftig besser zu nutzen. Der Vertrag nimmt damit zentrale Punkte des in der vergangenen Legislaturperiode erarbeiteten Masterplans Schienengüterverkehr auf. Aus Sicht der Wagenhalter besonders wichtig: das Bekenntnis zur Förderung von Automatisierung, Digitalisierung und Forschung.

Es wird jetzt darauf ankommen, dass die im Koalitionsvertrag festgeschriebenen Ziele nach Regierungsbildung zügig angegangen werden. Konkret heißt dies: den Masterplan Schienengüterverkehr mit dem nächsten Haushalt durchfinanzieren.

MEHR