Pressebericht Rail Business: "VPI-Unternehmen melden bisher keine Probleme mit LL-Sohlen beim Einsatz in strengen Wintern". Interview mit Malte Lawrenz

11.05.2020

"VPI-Unternehmen melden bisher keine Probleme mit LL-Sohlen beim Einsatz in strengen Wintern"

Malte Lawrenz, Vorsitzender des Verbandes Güterwagenhalter (VPI) zu den Meldungen aus Schweden, dass Güterwagen mit LL-Sohlen dort im Winter eine ungenügende Bremsleistung aufweisen würden.

RB: Für wie dramatisch hält der VPI die Meldungen aus Schweden über Bremsprobleme bei Waggons mit LL-Sohlen?

Ob es in Schweden bei harschen Witterungsverhältnissen zu problematischen Bremssituationen kommen kann, müssen technische Experten abschließend bewerten. Hier spielen sicher auch Topographie und Spezifika des dortigen Netzes eine Rolle. Unsere Unternehmen haben bisher von keinerlei Problemen mit LLSohlen berichtet, auch nicht beim Einsatz in Regionen mit strengen Wintern.

RB: Brauchen wir eine europäische Lösung, um die Bremssicherheit in Schweden zu gewährleisten?

Klar ist: Wir müssen die schwedischen Bedenken ernst nehmen. Sicherheit geht immer vor. Hier haben wir es aber aus meiner Sicht mit einem regional abgegrenzten Problem zu tun. Dafür müssen wir eine passende Lösung finden und ich bin zuversichtlich, dass uns das gelingen wird. Für den Rest von Europa, also für mehr als 95 % der gefahrenen Kilometer, stellt niemand die Verlässlichkeit der LL-Sohle in Frage.

(...)

MEHR